3D-Druck – Ein erster Einblick in Technik und Unterrichtseinsatz

Beschreibung

3D-Drucker bieten vielfältige Möglichkeiten für den Einsatz in der Schule. Vom Regelunterricht über Wahlkurse, Seminare bis hin zum Einsatz zur Produktion von Unterrichtsmaterial ist vieles denk- und umsetzbar.
Im Rahmen der Fortbildung wird zuerst grundlegend in die Arbeit mit einem 3D-Drucker (muss in der Schule vorhanden sein) eingeführt. Die Teilnehmer bekommen Gelegenheit mit einem sog. Slicer (einer Software zum Vorbereiten von 3D-Modellen für den Druck) zu arbeiten und lernen Bezugsquellen für 3D-Modelle im Internet kennen. Anschließend werden verschiedene (vorwiegend kostenfreie) Werkzeuge eingeführt, mit der eigene 3D-Modelle erstellt werden können. Die Teilnehmer haben ausreichend Gelegenheit zum Ausprobieren der Werkzeuge.

Da der anschließende Druckvorgang meist sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, können nicht alle Ausdrucke der Teilnehmer noch am Fortbildungstag abgeschlossen werden.

Falls die unter „Vorraussetzungen“ genannten Geräte nicht verfügbar sind, kann nach Absprache auch ein Vortrag ohne Demonstration durchgeführt werden

Zusätzliche Information

Art der Fortbildung

Fächergruppen

Kontakt-Mailadresse

Maximale Teilnehmerzahl

Niveau

ReferentIn

Region um ...

Schlagwörter/ Themen

,

Umfang in Zeitstunden

Voraussetzungen

, , , ,