Programmieren lernen mit dem Calliope mini

Beschreibung

Der Calliope mini ist ein programmierbarer Kleinstcomputer für Bildungszwecke. Das Gerät verfügt (in vereinfachter Form) über viele Elemente, die auch in einem Smartphone oder Tablet enthalten sind (z.B. Display, Lautsprecher, Mikrofon, Lagesensor, …) und ist zudem leicht erweiterbar (z.B. mit Motoren, weiteren Sensoren, …) und kann über verschiedene Entwicklungsumgebungen entweder mit text- oder mit blockbasierten Programmiersprachen programmiert werden.
Im Workshop werden der Calliope mini und die freie Entwicklungsplattform OpenRoberta Lab kurz vorgestellt. Der Hauptteil der Veranstaltung geschieht in eigenständiger Arbeit der Teilnehmer mit Aufgaben, die auch im Informatikunterricht der 7. Klasse eingesetzt werden können. Das Material steht den Teilnehmern anschließend für den eigenen Unterrichtseinsatz zur Verfügung.

Die Fortbildung ist auch für Kolleginnen und Kollegen geeignet, die bisher über keine Programmiererfahrung verfügen. Ein Satz mit 15 Calliope mini kann vom Referenten mitgebracht werden. Ein Mebis-Zugang ist für alle Teilnehmer zwingend erforderlich.

Zusätzliche Information

Art der Fortbildung

Fächergruppen

,

Kontakt-Mailadresse

Maximale Teilnehmerzahl

Niveau

ReferentIn

Region um ...

Schlagwörter/ Themen

, , , ,

Umfang in Zeitstunden

Voraussetzungen

, , , , ,